FAQ

Frequenzweichen

Was brauche ich alles zum Aufbau eines Weichenkits/Weichenbausatzes?

Spulenbefestigung
Wir empfehlen die Befestigung der Spulen mit Schrauben,
Polyamid-Scheiben, Fächerscheiben & Muttern.

V2A (Edelstahl) Schrauben empfehlen wir für Kernspulen als auch Spulen kleiner als LU44
mit geringerer Höhe, vor allem aber engerem Wickel, wie LU32 (12mm Wickel)
Für Luftspulen ab LU44 können auch kurze Stahlschrauben genutzt werden.



Schrauben-Empfehlungen für Spulen:

LU55 LU62 LU78 LU92: Stahlschraube M4x10
LU44: Stahlschraube M4x10 oder V2A M4x10
LU32 LU25: V2A Edelstahlschraube M4x10

HQR32 HQG36 HQ40 CO44: V2A Edelstahlschraube M4x40
HQP43 HQP56 DR56 CO62 CO92: V2A Edelstahlschraube M4x50
HQ43 HQ58 P62: V2A Edelstahlschraube M4x60
DR56-118: V2A Edelstahlschraube M4x70


Für Spulen ab Größe LU44 (1mm Draht, 25mm Wickel-Durchmesser) wirken sich
magnetische M4x10 Schrauben kaum aus, die Änderung liegt im Bereich der Toleranz (1,8% bei 0,22mH).
Um so größer der Wickel, als auch der Wert, um so geringer die Auswirkungen,
bei LU55 1,0mH (1mm Draht, 25mm Wickel-Durchmesser)  circa 1,5%.

Schrauben mit extrem geringem Magnetismus, wie diverse V2A wirken sich nicht messbar aus,
völlig unmagnetische V2A überhaupt nicht.

Messing-Schrauben: Eigenen sich ebenfalls, für PA allerdings abzuraten, da sich die Gewinde schnell überdrehen.
Polyamid-Schrauben: Überdrehen sich noch schneller als Messing.
Beide sind maximal für HiFi empfehlenswert.

Bei Spulen mit Kunststoffträger benötigt man keine Stopmuttern, da man diese fest genug anziehen kann.
Für Kernspulen sollte man Stopmuttern nutzen, ansonsten Loctite/Schraubsicherung,
da man die Muttern nicht zu fest anziehen sollte (Ferrit-Bruch)


FrequenzweicheKondensatoren und Widerstände
können mit Kabelbindern befestigt werden.
Ebenfalls eignet sich Kleber, welcher elastisch bleibt, wie Reca S78.
Heißkleber können wir nicht empfehlen, dieser löst sich über die Zeit.

In HiFi-Boxen ist dies aber alles halb so tragisch,
da die Bauteile kaum beansprucht werden.

So kann man hier auch Kernspulen mit Kabelbindern oder Kleber befestigen.
Bei PA-Boxen empfiehlt sich dies aber auf keinen Fall.

Als Platine empfehlen sich Lochraster- oder geätzte Platinen.
Im HiFi-Bereich werden auch gerne Holz- oder Kunststoffbrettchen verwendet.
Abstand sollte man von günstigen Hartpapier-Platinen nehmen, da diese schnell brechen können.


Lochraster obenLochraster unten
Beispiel: Aufbau auf Lochrasterplatine mit Kabelbindern und Lüsterklemme


Wie kommt der Preis der aufgebauten Weichen zustande?

Platinenfertigung Alle Jobst-Audio Weichen entstehen in eigener Fertigung, komplett Made-in-Germany.
Wir erstellen die Pläne und die Layouts selbst, ebenso werden auch die Platinen bei uns belichtet, geätzt, gebohrt und bestückt.

Verwendet wird in der Regel original Bungard FR4
Basismaterial mit 35µ Kupferschicht.
Als Abstandhalter kommen
8mm hohe Kunststofffüße mit 4mm Bohrung zum Einsatz.
Ausgeführt werden die Frequenzweichen so robust,
dass sie auch den härtesten Roadeinsatz überstehen.

Alle Bauteile werden von bekannten Herstellern verwendet,
wie z.B. Intertechnik oder Mundorf.
Wichtige Beschriftungen werden mit in das Layout geätzt.
Anschlüsse werden mit Marker auf der Oberseite gekennzeichnet.

Befestigt werden alle Teile wie weiter oben beschrieben,
mit (V2A) Schrauben, Polyamid-Scheiben, Fächerscheiben und (Stop-)Muttern.
Alle weiteren Bauteile werden mit flexiblem, transparentem Kleber fixiert.
Hiermit sitzen die Bauteile absolut wackelfest, können aber dennoch ohne Beschädigung getauscht werden.
Als Anschluss werden 6,3mm Flachstecker verwendet,
wir empfehlen allerdings die Leitungen anzulöten, anstatt Flachsteckerhülsen zu verwenden.
Beispiel-Frequenzweiche: Siehe 2. Bild v.o.


Ebenfalls werden Frequenzweichen vor dem Versand messtechnisch geprüft.
Alle Frequenzweichen sind ROHS-Konform!

Für Lötarbeiten verwenden wir bleifreien Lötzinn von Felder mit 3,8% Silber- und 0,7% Kupferanteil.



© 2018 Fa. Jobst-Audio Shop von www.Jobst-Audio.de